Quelle: https://www.folio-familie.de/https://www.folio-familie.de/schwangerschaft/ernaehrung/folatreiche-rezepte/salate.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Folio® jodfrei
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®
Vitamin B6
Vitamin B1
Vitamin B12

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Rucolasalat mit Riesengarnelen und Limettencreme
Rucolasalat mit Riesengarnelen und Limettencreme

Salate

Rucolasalat mit Riesengarnelen und Limettencreme

  • reich an Jod und Vitamin C
  • mit viel Folsäure
  • pro Portion etwa 420 Kalorien

Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

Zutaten für 2 Personen:

150gRucolasalat
4tiefgekühlte Riesengarnelen
1TLZitronensaft
2ELÖl zum Anbraten
1ELAceto Balsamico
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle

Für die Limettencreme:

1Limette
1 EL Sauerrahm
2ELCreme fraîche
1TLOlivenöl
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1Prise Zucker

Zubereitung

  1. Den Rucolasalat verlesen, waschen und trockenschütteln. Olivenöl, Aceto Balsamico, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen verrühren und das Dressing mit dem Salat vermischen.
  2. Die aufgetauten Riesengarnelen unter kaltem Wasser abbrausen, trockentupfen und mit Jodsalz und Zitronensaft würzen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Garnelen etwa 4 Minuten von beiden Seiten anbraten.
  3. Die Limette halbieren, den Saft ausdrücken und mit Sauerrahm, Creme fraîche und Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  4. Den Salat auf Teller anrichten und die Garnelen sowie Häufchen der Limettencreme darauf verteilen.

>> Rezept downloaden


Orangensalat mit Fenchel und Sardellenfilets

  • mit viel Vitamin C, Vitamin E und Folsäure
  • pro Portion etwa 412 kcal

Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

Zutaten für 2 Personen: 

4Orangen
1rote Zwiebel
2Fenchelknollen
5grüne Oliven
4Sardellenfilets
1/2ELWeißweinessig
2ELOlivenöl
Salz, Pfeffer

 Zubereitung:

  1. Orangen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Saft in einer kleinen Schüssel auffangen. Fenchel putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.
  2. Oliven und Sardellen kleinschneiden.
  3. Für das Dressing den aufgefangenen Orangensaft mit den Oliven und Sardellen vermischen, Weißweinessig und Olivenöl hinzugeben.
  4. Alles garnieren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

>> Rezept downloaden


Rucolasalat mit gebratenem Carpaccio und Parmesan

  • reich an Eisen, Folsäure und Vitamin B12
  • pro Portion etwa 412 Kalorien

Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

Zutaten für 2 Personen:

180gRinderfilet
150gRucolasalat
1Apfel
2ELMineralwasser
1TLWaldhonig
1Aceto Balsamico
2ELRapsöl
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
etwas scharfer Senf
40gParmesankäse

Zubereitung:

  1. Das Rinderfilet kalt abbrausen, trockentupfen und im Gefrierfach leicht anfrosten lassen.
  2. Rucolasalat verlesen, waschen und trocken schütteln. Den Apfel schälen, vierteilen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Mineralwasser zusammen mit dem Honig leicht erwärmen, Aceto Balsamico und Rapsöl dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Apfelwürfel dazugeben und das Dressing mit Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Senf pikant abschmecken.
  4. Eine beschichtete Pfanne mit Rapsöl ausreiben und erhitzen. Das Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden und in der heißen Pfanne von beiden Seiten anbraten.
  5. Inzwischen den Rucolasalat dekorativ auf zwei flache Teller verteilen. Die Carpaccio-Scheiben aus der Pfanne nehmen, dazulegen und mit dem Dressing beträufeln. Zum Schluss den Parmesankäse darüber hobeln und gleich servieren.

Hinweis: Bei Parmesan handelt es sich um ein Rohmilchprodukt. Der Käse kann jedoch ohne Bedenken verwendet werden, da aufgrund seiner langen Reifezeit keine Listerien mehr enthalten sein können.

>> Rezept downloaden

Die häufigsten Fragen zu diesem Thema

Auf welche Vitamine und Mineralstoffe kommt es in der Schwangerschaft besonders an?

Folsäure, Vitamin B12 (das "Helfervitamin" der Folsäure), Vitamin D3 und Jod sind ganz besonders wichtig für die Entwicklung des werdenden Kindes. Da die Folsäure ein sehr empfindliches Vitamin ist und der Mineralstoff Jod in unseren Nahrungsmitteln nur unzureichend vorhanden ist, sollten diese beiden Mikronährstoffe während der Schwangerschaft und Stillzeit der Nahrung zusätzlich zugesetzt werden. Die Versorgung mit Vitamin B12 wird schwierig, wenn man sich fleischlos bzw. fleischarm ernährt.
Vitamin D3 wird mithilfe der Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet. Mit diesem Vitamin sind die meisten Menschen in Deutschland unterversorgt, gerade jüngere Frauen sind besonders betroffen.
Zum einen hat man einfach nicht die Zeit, sich ausreichend an der frischen Luft aufzuhalten und zum anderen wird bei jedem noch so kurzem Sonnenbad ein Sonnenschutzmittel verwendet, das die Vitamin-D-Produktion verhindert.

Enthalten die Folio®-Produkte Gluten, Laktose oder Fructose?

Nein, Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® und Folio®jodfrei sind frei von Gluten, Laktose und Fructose. Daher können die Tabletten auch bei vorhandener Gluten-, Laktose- bzw. Fructoseunverträglichkeit angewendet werden.

Ich esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Muss ich dann noch zusätzlich Folsäure aufnehmen?

Ja. Denn gerade die so besonders wichtige Folsäure (Vitamin B9) ist extrem hitze- und lichtempfindlich. Durch Kochen, Überlagerung und Zubereitung der Speisen in der Mikrowelle wird sie zu einem Großteil zerstört.

Für Schwangere ist Folsäure von besonderer Bedeutung, da sie für die Zellteilung und damit für das Wachstum und die Entwicklung des Embryos unersetzlich ist.