Quelle: https://www.folio-familie.de/https://www.folio-familie.de/blog/babyglueck/erstausstattung-herbstbaby.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Folio® jodfrei

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®

Unterstützung der
männlichen Fruchtbarkeit

Folio®men

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Die Erstausstattung für dein Herbstbaby

So langsam macht sich wieder die angenehme Herbstluft breit und lädt aufs Sofa ein. Auch mit deinem Neugeborenen wird das sicherlich eine schöne, kuschelige Kennenlernzeit. Wenn du ein Herbstbaby erwartest, solltest du deine Erstausstattung auch kälteren Tagen anpassen. Denn wie du sicherlich auch schon bemerkt hast, schwanken die Temperaturen im Herbst häufig. Das Neugeborene ist gerade in den ersten Wochen und Monaten noch sehr empfindlich und sollte deswegen die richtige Kleidung tragen.


Die Erstausstattung für dein Herbstbaby

Es muss gerade in den ersten Wochen und Monaten gar nicht so viel sein, denn dein Baby wächst ziemlich schnell aus der Kleidung heraus. Weniger ist also mehr, dafür solltest du aber auf die Qualität der Kleidung achten. Für kühlere Temperaturen eignet sich Kleidung aus einer Wolle-Seide-Mischung. Zwar sind die Kleidungsstücke dann eher aus dünnem Stoff, aber durch die Stoffauswahl wärmen sie dein Baby. Je natürlicher, desto besser und auch hautverträglicher.

Die Auswahl ist natürlich wahnsinnig groß, deswegen ist es kein Problem, Hosen und Oberteile sowie Bodys aus Wolle, Wolle-Seide oder auch aus Bio-Baumwolle zu kaufen. Auch bei den Baby-Mützen kannst du auf diese Stoffe zurückgreifen. Anzüge aus Wollfleece sind für kalte Tage praktisch und angenehm. 


Für Spaziergang & Co. – Praktische Must-Haves für dein Herbstbaby

Draußen scheint die Sonne und lädt auf einen Spaziergang ein? Dann beachte einige Dinge, damit es für dein Baby so angenehm wie nur möglich ist. 

Mit dem Herbstbaby an die frische Luft – diese Dinge sind eine große Hilfe

  • Ihr müsst mit dem Auto fahren? Sicherheit steht an erster Stelle. Legst du dein Baby in eine Babyschale, sollte es nicht zu dick angezogen sein. Dadurch kann die Sicherheit der Babyschale nicht mehr gewährleistet werden. Nimm stattdessen eine atmungsaktive Babydecke und lege sie nach dem Anschnallen deinem Baby über. Somit ist es nicht nur kuschelig eingepackt, sondern auch sicher.
  • Bei der Auswahl des Kinderwagens solltet ihr unbedingt auf große Räder achten, denn sie können mit dem ungemütlichen Wetter im Herbst und Winter gut umgehen. Auch die Federung ist wichtig. Mögt ihr lange Spaziergänge in Wald und Feld, dann sollte sie besonders gut sein.
  • Es ist ein goldener Herbst und die Sonne scheint noch kräftig? Dann solltest du dein Baby auch dementsprechend schützen, denn die Haut deines Babys ist noch sehr empfindlich. Geht ihr spazieren, kann ein Sonnenschirm am Kinderwagen angebracht werden.
  • Du magst es lieber Herz an Herz und trägst dein Baby eng an dir? Dann sind natürlich Tragen oder Tücher geeignet. Für das ungemütliche Wetter sind Tragejacken praktisch, denn sie kannst du über deinem Baby schließen und somit ist es vor Wind und Regen geschützt.

Kuschelig warm nach dem Baden

Kennst du das? Du kommst gerade aus der warmen Badewanne und schon beginnst du zu frieren. Deinem Baby geht es da nicht anders. Deswegen ist ein Heizstrahler eine tolle Möglichkeit, dein Baby warm zu halten, ohne es sofort wieder in die Kleidung zu packen. Die Modelle sind unterschiedlich. Die einen kannst du an der Wand befestigen, andere stellst du einfach neben die Wickelkommode. Auch hier ist die Auswahl groß. Heizstrahler mit mehreren Stufen sind jedoch die noch bessere Variante.

Das soll aber nicht heißen, dass das Babyzimmer extrem warm sein sollte. Die Raumtemperatur sollte zwischen 18 und 20 Grad liegen. Ein Schlafsack hält dein Baby nachts warm.


Welche Kleidergröße hat mein Baby?

Gerade bei der Erstausstattung steht ein großes Fragezeichen im Raum, denn woher weiß ich denn, welche Kleidergröße ich kaufen soll? Ein Neugeborenes misst im Durchschnitt 52 cm. Genau, du liest richtig. Babykleidung gibt immer die Gesamtkörperlänge deines Neugeborenen an. 

Was tun? Kaufe lieber eine Nummer größer, als zu klein! Denn umstülpen kann man immer noch. Das machen übrigens viele Mütter. Sie überspringen immer eine Größe und sparen so gutes Geld. Die typischen Startergrößen sind 50 und 56. Bist du dir also unsicher, kaufe Kleidung in beiden Größen. Aber hier empfehlen wir: Weniger in Größe 50, mehr in Größe 56.


Erstausstattung fürs Baby, was darf nicht fehlen?

Gut alle 1 ½ Monate wird dein Baby aus der Kleidung rauswachsen. Suche dir also schon mal deine Lieblingsteile raus, Möglichkeiten zum Babyshoppen gibt es noch genügend. Für den Anfang bist du mit diesen Kleidungsstücken gut versorgt:

  • 5 Kurzarmbodys
  • 7 Langarmbodys/Wickelbodys
  • 5 Hosen
  • 6 Strampler
  • 5 Strumpfhosen
  • 4 Leichte Pullis 
  • 4 Dicke Pullis 
  • 3 Strickjacken 
  • 3 Herbstjacken 
  • 7 Paar Socken
  • 2 Erstlingsmützen (in unterschiedlichen Größen)

Damit bist du die ersten Tage und Wochen erstmal ausgestattet. Lernst du dann dein Baby und seine Wachstumsschübe besser kennen, weißt du auch, welche Menge an Kleidungsstücken du benötigst. Das wird sich alles einspielen. Wir wünschen euch eine tolle Kennenlernzeit!


Bis zum Ende der Stillzeit wichtig: Folsäure

Viele Frauen denken, dass sie nach der Geburt mit der Einnahme von Folsäurepräparaten aufhören können. Aber so ist es nicht. Denn Folsäure ist gerade am Anfang der Stillzeit ganz wichtig für dein Baby. Da es die Vitamine über die Muttermilch bezieht, solltest du also weiterhin auf Folsäurepräparate zurückgreifen.

Ab der 13. Schwangerschaftswoche bis zum Ende der Stillzeit ist Folio® geeignet, um dich und dein Kind mit Folsäure, Vitamin B12, Vitamin D3 und Jod zu versorgen. Damit unterstützt du weiter seine normale körperliche und geistige Entwicklung. In einer Tablette Folio® sind 400 µg Folsäure, 9 µg Vitamin B12, 20 µg Vitamin D3 und 150 µg Jod enthalten.

Falls du aus medizinischen Gründen kein zusätzliches Jod aufnehmen darfst, steht dir Folio®jodfrei zur Verfügung.


Qualität und Preis stimmen!

Das Ziel von SteriPharm war es, ein Kombinationsprodukt zu entwickeln, das für jedermann bezahlbar ist und eine Voraussetzung für die optimale Entwicklung des Kindes schafft. Genau diesem Leitsatz ist SteriPharm bis heute treu geblieben und bietet die notwendigen Mikronährstoffe bei Kinderwunsch sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis an.


Weitere Blogbeiträge, die dich interessieren könnten

Während der Wochenfluss zwischen vier bis sechs Wochen dauert, ist die Blutung selbst um einiges kürzer. Der Wochenfluss verändert sich stetig – wie genau haben wir für dich festgehalten ... Mehr...

Wie du Hämorrhoiden in der Schwangerschaft vermeiden kannst und was du tun kannst, wenn du darunter leidest, halten wir hier für dich fest. Mehr...

Darf ich während meiner Schwangerschaft überhaupt noch Kaffee oder Tee trinken? Wir schauen uns eine aktuelle Langzeitstudie von Voerman und Kollegen aus den Niederlanden an, die interessante Aufschlüsse gibt. Mehr...

Wir haben aktuelle Informationen rund um die Schwangerschaft und dem Coronavirus gesammelt und halten dich in diesem Blogbeitrag auf dem neusten Stand. Mehr...