Quelle: https://www.folio-familie.de/https://www.folio-familie.de/tr/haeufige-fragen/liste.html

schließen

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Häufige Fragen

Ausgewählte Häufige Fragen

1-2 Zigaretten am Tag sind doch wohl möglich, oder?

Denk an dein Kind und verzichte ganz auf das Rauchen! Die Schadstoffe der Zigaretten gelangen in voller Breite über die Nabelschnur in den Blutkreislauf deines Kindes und können schwere Entwicklungsstörungen anrichten sowie das Risiko für eine Fehlgeburt erhöhen!

Die bleiernde Müdigkeit macht mich krank! Was kann ich dagegen tun?

Gerade im ersten Schwangerschaftsdrittel, wenn der Körper die größte Anpassungsleistung erbringen muss, leiden viele Schwangere unter einer extremen Müdigkeit. Gib dieser so oft es geht einfach nach! Hab keine Hemmungen, dich nachmittags zu einem Nickerchen auf dem Sofa zusammenzurollen oder abends um acht Uhr ins Bett zu gehen. Dein Körper braucht das jetzt!

Außerdem: Tanke so oft es geht Sauerstoff. Nutze die Mittagspause zu einem flotten Spaziergang und öffne bei der Arbeit das Fenster - deine Kollegen werden Verständnis haben und ebenfalls vom Sauerstoff-Plus profitieren .

Ein Geschwisterchen kommt! Wie sag ich's meinem kleinen Kind?

Ohne Umschweife - aber sicherheitshalber erst nach Ablauf des ersten Trimesters. Und hüte dich davor, die Schwangerschaft und das Entstehen derselbigen allzu technisch zu erklären. Schließlich wurde das Kind mit Liebe gezeugt. Es gibt auch eine Reihe sehr hübscher Kinderbücher, mit denen du die Vorfreude auf das Baby bei deinem Kind wecken und evtl. Befürchtungen nehmen kannst. Denn dein Kind muss sich seelisch genauso auf das neue Familiemitglied vorbereiten können wie du und dein Partner!

Ist hin und wieder ein Gläschen Wein erlaubt?

Mit dem Alkohol steht es wie mit dem Rauchen: Er schadet deinem Kind. Besonders in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, wenn alle Organe angelegt werden. Du solltest auf Alkohol in der Schwangerschaft und Stillzeit völlig verzichten.

Ist das Rauchen von E-Zigaretten unbedenklich?

Absolut nicht! Sie enthalten meist Nikotin, das für dei Entwicklung von Lunge, Herz und Nervensystem deines Kindes schädlich ist. Aber auch schon der Dampf von E-Zigaretten ist gefährlich: Er enthält Substanzen, deren Wirkung auf das ungeborene Kind nicht ausreichend erforscht ist.

Kann andauerndes Erbrechen gefährlich werden?

Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Durch das häufige Erbrechen (mehr als 3-4 mal am Tag) verlierst du so viel Flüssigkeit, dass der Körper regelrecht austrocknet und der Kreislauf zusammenbrechen kann. Außerdem verlierst du dadurch jede Menge Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Wende dich in diesem Fall gleich an deinen Arzt, der dich eventuell für eine kurze Zeit ins Krankenhaus einweisen wird.

Mehr Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft?

Halte dich nach dem Essen aufrecht! Damit nutzt du die Schwerkraft aus, die hilft, das Essen im Magen zu behalten.

Ein weiterer Tipp ist Akupressur: Drücke alle vier Stunden mit drei Fingern auf die Innenseite deines Unterarms, kurz über dem Handgelenk. Es gibt auch spezielle Akupressurbänder, die denselben Punkt stimulieren.

Meine Brüste spannen so - wie kann ich mir Linderung verschaffen?

Spannen die Brüste sehr, hilft - so paradox das auch klingen mag - Kälte oder Wärme. Ob das eine oder das andere hilft, ist von Frau zu Frau (manchmal selbst von Schwangerschaft zu Schwangerschaft) ganz individuell verschieden.

Zum Kühlen kannst du Wickel mit kaltem Quark oder Gelpads aus dem Kühlschrank anlegen. Ein alter Hebammentrick ist auch eine mit Wasser getränkte Fertigwindel, die du zuvor in den Tiefkühhlschrank legst.

Verschafft dir hingegen Wärme eine Linderung, kannst du erwärmte Öle sanft in deine Brüste einmassieren. Dadurch wird die Haut elastischer und kann sich besser an das Wachstum der Brust anpassen. 

Wichtig ist vor allem auch ein guter und bequem sitzender BH, der deinen Brüsten den nötigen Halt gibt.

Ein kleiner Trost: In ein paar Wochen sind die Beschwerden vergessen und du (und dein Partner) könnt euch über eine stattliche Oberweite freuen.

Ohne Medikamente die Übelkeit lindern - welche Tipps gibt es?

Verteile mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag und esse keine fetten, säurehaltigen oder stark gewürzten Speisen. Ingwer (in Form von Tee, Kapseln oder Bonbons) und das Kauen trockener Haferflocken sind ebenfalls hilfreich.

B-Vitamine unterstützen dich darin, dass du dich mit deiner Schwangerschaft wohl fühlen kannst.

Was hilft gegen Morgenübelkeit?

Am Morgen ist der Blutzuckerspiegel besonders niedrig, was die Übelkeit verstärken kann. Iss deshalb morgens noch im Liegen einen Zwieback oder ein trockenes Knäckebrot.

Auch ein leichter Snack vor dem Schlafengehen (Joghurt, Milchgetränk) ist hilfreich.

Welche Getränke sollte ich in der Schwangerschaft meiden?

Chininhaltige (Tonic Water!) und energiereiche Getränke wie Limonaden oder Cola lass lieber aus, sie sind sehr ungesund. Säurehaltige Fruchtsäfte wie Orangensaft reizen den Magen, was bei Übelkeit und gegen Ende der Schwangeschaft problematisch ist.
Auf Alkohol musst du während der Schwangerschaft und Stillzeit gänzlich verzichten.