Quelle: https://www.folio-familie.de/https://www.folio-familie.de/haeufige-fragen/liste.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Folio® jodfrei
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®
Vitamin B6
Vitamin B1
Vitamin B12

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Liste Häufige Fragen

Ausgewählte Häufige Fragen

Auf welche Vitamine und Mineralstoffe kommt es in der Schwangerschaft besonders an?

Folsäure, Vitamin B12 (das "Helfervitamin" der Folsäure), Vitamin D3 und Jod sind ganz besonders wichtig für die Entwicklung des werdenden Kindes. Da die Folsäure ein sehr empfindliches Vitamin ist und der Mineralstoff Jod in unseren Nahrungsmitteln nur unzureichend vorhanden ist, sollten diese beiden Mikronährstoffe während der Schwangerschaft und Stillzeit der Nahrung zusätzlich zugesetzt werden. Die Versorgung mit Vitamin B12 wird schwierig, wenn man sich fleischlos bzw. fleischarm ernährt.
Vitamin D3 wird mithilfe der Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet. Mit diesem Vitamin sind die meisten Menschen in Deutschland unterversorgt, gerade jüngere Frauen sind besonders betroffen.
Zum einen hat man einfach nicht die Zeit, sich ausreichend an der frischen Luft aufzuhalten und zum anderen wird bei jedem noch so kurzem Sonnenbad ein Sonnenschutzmittel verwendet, das die Vitamin-D-Produktion verhindert.

Darf ich bei einer Jodtherapie Folio®forte bzw. Folio® zu mir nehmen?

Solltest du Jod aufgrund einer speziellen Therapie schon zuführen, ist eine zusätzliche Aufnahme über Folio®forte oder Folio® in der Regel überflüssig. Besprich in diesem Fall mit deinem Arzt die Einnahme von Folio®forte jodfrei bzw. Folio®jodfrei.

Darf ich bei einer Schilddrüsenerkrankung Folio®forte- oder Folio®-Tabletten einnehmen?

In der Regel kann auch bei einer Schilddrüsenerkrankung - mit Ausnahme einer ausgeprägten Schilddrüsenüberfunktion - zusätzlich Jod aufgenommen werden, wie es in  Folio®forte oder Folio® enthalten ist.

Da jedoch individuelle Gegebenheiten berücksichtigt werden müssen, solltest du die Anwendung eines Folio®-Produktes auf jeden Fall mit deinem Arzt absprechen und ggf. auf das entsprechende jodfreie Präparat zurückgreifen (Folio®forte jodfrei bzw. Folio®jodfrei).

Enthalten die Folio®-Produkte Gluten, Laktose oder Fructose?

Nein, Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® und Folio®jodfrei sind frei von Gluten, Laktose und Fructose. Daher können die Tabletten auch bei vorhandener Gluten-, Laktose- bzw. Fructoseunverträglichkeit angewendet werden.

Folsäure - warum gerade für Schwangere so wichtig?

Folsäure ist für alle Zellteilungs- und Zellwachstumsvorgänge zuständig. Deshalb sollte sie während der gesamten Schwangerschaft und Stillzeit zugeführt werden, um den Bedarf des sich rasant entwickelnden Kindes zu decken.

Eine entscheidende Rolle spielt die Folsäure zu Beginn der Schwangerschaft: Sie wird zum Schließen des Neuralrohrs - aus dem sich später das Rückenmark, Nervensystem und Gehirn des Kindes entwickeln - benötigt. Dieser Vorgang findet bereits am 23. - 25. Tag der Schwangerschaft statt - sprich, zu einem Zeitpunkt, an dem die Frauen meist noch gar nicht wissen, dass sie schwanger sind.

Folsäure sorgt außerdem für das Wachstum des mütterlichen Gewebes, unterstützt das Immunsystem und hat die gute Eigenschaft, Müdigkeit zu verringern.

Folsäure auch für Männer mit Kinderwunsch?

Ja, Folsäure ist auch für Männer gut, die sich ein Kind wünschen. Folsäure ist maßgeblich an der Umwandlung von Homocystein beteiligt. Homocystein ist eine körpereigene, schädliche Aminosäure, die die Spermienbildung negativ beeinflusst.

Folsäure-Tabletten - ab wann mit der Anwendung beginnen?

Sobald du eine Schwangerschaft planst, solltest du damit beginnen, ein Folsäurepräparat anzuwenden. Denn es ist wichtig, dass ein ausreichender Folsäurestatus schon zu Beginn der Schwangerschaft vorhanden ist - zu einer Zeit, in der du vielleicht noch gar nicht merkst, dass du schwanger bist.

Für welche Personengruppen ist zusätzliche Folsäure besonders ratsam?

Im Prinizp tut es jedem Menschen gut, seine Ernährung täglich mit Folsäure in Tablettenform zu ergänzen. Seinen Folsäurebedarf allein über die Nahrung zu decken, ist nämlich kaum möglich: Folsäure ist ein äußerst instabiles Vitamin, das sehr empfindlich auf Hitze und Licht reagiert.

Besonders wichig ist ein ausreichend hoher Folsäurestatus für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende, Frauen, die hormonelle Verhütungsmittel verwenden, Sportler sowie für Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter.

Gibt es Überempfindlichkeiten gegenüber Folsäure?

In sehr seltenen Fällen können Magen-Darm-Beschwerden, Einschlafstörungen oder Hautausschläge auftreten. Diese Beschwerden können allerdings auch schwangerschaftsbedingt sein. Ob sie sich aufgrund der Folsäureeinnahme entwickeln oder nicht kannst du selbst austesten, indem du die Anwendung des Präparates für ein paar Tage aussetzt. Dauern die Beschwerden weiterhin an, werden sie durch die Schwangerschaft hervorgerufen und umgekehrt.

Ich esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Muss ich dann noch zusätzlich Folsäure aufnehmen?

Ja. Denn gerade die so besonders wichtige Folsäure (Vitamin B9) ist extrem hitze- und lichtempfindlich. Durch Kochen, Überlagerung und Zubereitung der Speisen in der Mikrowelle wird sie zu einem Großteil zerstört.

Für Schwangere ist Folsäure von besonderer Bedeutung, da sie für die Zellteilung und damit für das Wachstum und die Entwicklung des Embryos unersetzlich ist.

Ich habe versehentlich zwei Folio®-Tabletten an einem Tag verzehrt - ist das gefährlich?

Wenn du ausnahmsweise mal zwei Folio®-Tabletten verzehrt hast, ist das weder für dein Kind noch für dich in irgendeiner Weise schädlich.

In welchem Zeitraum sollte Folio®forte / Folio®forte jodfrei und in welchem Folio® / Folio® jodfrei angewendet werden?

Vom Kinderwunsch und bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche empfehlen wir die Anwendung von Folio®forte, das 800 µg Folsäure (+ Jod, Vitamin D3 und Vitamin B12) enthält. Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen wird damit schneller ein sicherer Folsäurestatus aufgebaut, der für das erste Schwangerschaftsdrittel optimal ist. Dies gilt auch, wenn schon längere Zeit die Nahrung mit 400 µg Folsäure ergänzt wird. Folio® deckt mit 400 µg Folsäure (+ Jod, Vitamin D3 und Vitamin B12) den Tagesbedarf ab der 13. Schwangerschaftswoche und während der Stillzeit. Frauen, die z. B. aufgrund einer Schilddrüsenerkrankung kein zusätzliches Jod aufnehmen sollen, können die entsprechende Produkte ohne Jod - Folio®forte jodfrei bzw. Folio®jodfrei - anwenden.

In welchen Lebensmitteln ist Folsäure enthalten?

Folsäure kommt in vielen Obst- und Gemüsesorten (insbesondere Brokkoli, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl, Tomaten) vor sowie in Blattsalaten, Weizenkeimen, Hefe, Eiern und Nüssen.

Ist eine Überdosierung von Folio®forte bzw. Folio® möglich?

Eine Tablette deckt den täglichen Bedarf an Folsäure und Jod. Eine regelmäßig höhere Dosierung sollte wegen der überdurchschnittlichen Jodzufuhr nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen.

Ist eine Überdosierung von Vitamin B12 möglich?

Nein. Nimmt man mehr Vitamin B12 auf als vom Körper gebraucht, wird der Überschuss des wasserlöslichen Vitamins über die Nieren ausgeschieden.

Ist Vitamin D wirklich ein Vitamin?

In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Wirkstoff entdeckt und den Vitaminen zugeschrieben. In nachfolgenden Forschungen sah man, dass es sich bei Vitamin D3 um ein steroidähnliches Hormon handelt.

Dieses wird aus einem Vorläuferstoff (7-Dehydrocholesterol) unter dem Einfluss von Sonnenstrahlung (UV-B-Licht) und Körperwärme in der Haut gebildet. In Leber und Niere erfolgt dann die Umwandlung zum eigentlichen Hormon 1,25-Dihydroxycholecalciferol (oder auch Vitamin-D-Hormon).

Kann die Dosierung von Nausema® noch gesteigert werden?

Wir empfehlen eine tägliche Dosierung von insgesamt 3 x 1 Mini-Dragee Nausema®.

Kann ich auch nach der 12. Schwangerschaftswoche Folio®forte anwenden?

Ja, das kannst du tun. Die Dosierung von 800 Mikrogramm Folsäure ist keinesfalls schädlich, aber ab der 13. Schwangerschaftswoche einfach nicht mehr erforderlich.

Kann ich auch nach der 12. SSW Folio®forte anwenden?

Ja, das kannst du tun. Die Dosierung von 800 Mikrogramm Folsäure ist keinesfalls schädlich, aber ab der 13. Schwangerschaftswoche einfach nicht mehr erforderlich.

Kann ich durch Vitamin B12 Akne bekommen?

In Einzelfällen kann Vitamin B12 das Entstehen einer Akne fördern. Ob die Akne an der Hormonumstellung während der Schwangerschaft liegt oder an einem Vitamin-B12-haltigen Präparat kannst du testen, indem du die Tabletten über einen kurzen Zeitraum (etwa vier bis fünf Tage) absetzt. Bleibt die Akne bestehen, ist sie im Zusammenhang mit der Schwangerschaft zu sehen und umgekehrt.

Kann man Folio®forte / Folio® überdosieren?

Nimm täglich 1 x 1 Mini-Tablette Folio®forte / Folio®forte jodfrei bzw. Folio® / Folio®jodfrei unzerkaut während einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit zu dir. Dabei bist du nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden.

Kommen Geruch und Geschmack der B-Vitamine bei den Nausema®-Dragees durch?

Nein! Der Drageeüberzug verhindert das Hervortreten von Geruch und Geschmack der B-Vitamine.

Können bei einer Jodtherapie Folio®forte jodfrei und Folio® jodfrei angewendet werden?

Ja, denn Folio®forte jodfrei und Folio®jodfrei enthalten ausschließlich Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin D3, jedoch kein Jod. Sie können die Produkte deshalb ohne Bedenken bei einer gleichzeitigen Jodtherapie anwenden.

Können Jodpräparate eine "Jodakne" hervorrufen?

Das ist äußerst unwahrscheinlich. Erst bei Dosierungen von über 1000 Mikrogramm pro Tag kann sich die sehr seltene "Jodakne" entwickeln.
Zum Vergleich: Die Folio®-Produkte enthalten 150 Mikrogramm Jod pro Tablette.

Können Nausema® und Folio®-Produkte zusammen eingenommen werden?

Ja, du kannst jedes Folio®-Produkt zusammen mit Nausema® einnehmen. Die damit gesteigerte Vitamin B12-Zufuhr ist absolut unbedenklich, da ein Überschuss von Vitamin B12 einfach über die Nieren ausgeschieden wird.

Lassen sich die Folio®-Produkte mit Nausema® kombinieren?

Du kannst unbesorgt unsere Folio®-Produkte zusammen mit Nausema® einnehmen. Die dadurch gesteigerte Aufnahmemenge von Vitamin B12 ist absolut unbedenklich, da ein Überschuss des Vitamins einfach über die Nieren ausgeschieden wird.

Ohne Medikamente die Übelkeit lindern - welche Tipps gibt es?

Verteile mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag und esse keine fetten, säurehaltigen oder stark gewürzten Speisen. Ingwer (in Form von Tee, Kapseln oder Bonbons) und das Kauen trockener Haferflocken sind ebenfalls hilfreich.

B-Vitamine unterstützen dich darin, dass du dich mit deiner Schwangerschaft wohl fühlen kannst.

Sind Farb- oder Aromastoffe, Konservierungsmittel oder tierische Bestandteile in Nausema® vorhanden?

Nein, es sind keine Farb- und Aromastoffe, Konservierungsmittel oder tierische Bestandteile in Nausema® vorhanden. Die Dragees sind deshalb für dich und dein ungeborenes Kind besonders geeignet.

Sind Farb- und Aromastoffe oder tierische Bestandteile in den Folio®-Tabletten vorhanden?

Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® und Folio®jodfrei sind frei von Farb- und Aromastoffen sowie tierischen Bestandteilen. Die Tabletten sind deshalb für dich und dein ungeborenes Kind besonders geeignet.

Sind Gluten oder Laktose in Nausema® enthalten?

Nein, Nausema® enthält weder Gluten noch Laktose. Die Dragees können deshalb auch angewendet werden, wenn du eine Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit hast.

Sind Gluten, Laktose oder Fructose in den Folio®-Tabletten enthalten?

Nein, Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® und Folio®jodfrei sind frei von Gluten, Laktose und Fructose. Die Tabletten können daher auch bei einer vorhandenen Gluten-, Laktose- bzw. Fructoseunverträglichkeit angewendet werden.

Sind in den Folio®-Produkten Farb- und Aromastoffe oder Konservierungsmittel enthalten?

Auch Farb- und Aromastoffe oder Konservierungsmittel sind in Folio®forte / Folio®forte jodfrei und Folio® / Folio®jodfrei nicht enthalten.

Sollte man Folio®forte / Folio® bei gleichzeitiger Jodtherapie zuführen?

Nein, nur wenn der Arzt es ausdrücklich verordnet.

Über welchen Zeitraum kann die Einnahme der Nausema®-Dragees erfolgen?

Du kannst die Dragees einnehmen, so lange du Anlass hast, für deine Wohlfühl-Schwangerschaft zu sorgen.

Wann sollten die unterschiedlichen Folio®-Produkte angewendet werden?

Ab Kinderwunsch bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche: Folio®forte mit 800 Mikrogramm Folsäure, Vitamin B12 und Jod.
Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen wird damit innerhalb von vier Wochen ein optimaler Folsäurestatus aufgebaut. Dies gilt auch, wenn schon längere Zeit vorher die Nahrung mit 400 Mikrogramm Folsäure ergänzt wurde.

Ab der 13. Schwangerschaftswoche und in der Stillzeit:
Folio® mit 400 Mikrogramm Folsäure, Vitamin B12 und Jod. Diese Dosierung ist ab diesem Zeitpunkt ausreichend zur Deckung des täglichen Bedarfs.

Folio®forte jodfrei und Folio®jodfrei: Für Frauen, die aus medizinischen Gründen kein zusätzliches Jod aufnehmen sollen.

Wann und wie nimmt man die Folio®-Tabletten zu sich?

Nimm täglich eine Tablette Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® oder Folio®jodfrei  unzerkaut und mit etwas Flüssigkeit während einer Mahlziet ein. Die während der Mahlzeit freiwerdenden Magensäfte sowie bestimmte Verdauungsfaktoren erleichtern die Aufnahme insbesondere von Vitamin B12.
Dabei bist du nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden.

Wann und wie sollte man die Folio®-Tabletten zu sich nehmen?

Nimm täglich 1 x 1 Mini-Tablette Folio®forte / Folio®forte jodfrei bzw. Folio® / Folio®jodfrei unzerkaut während einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit zu dir. Dabei  bist du nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden.

Warum enthalten die Folio®-Produkte zusätzlich Vitamin B12?

Immer mehr Frauen neigen dazu, sich fleischarm oder fleischlos zu ernähren. Da aber Fleisch die Hauptquelle für Vitamin B12 ist, können sie in Versorgungsengpässe mit diesem Vitamin geraten. Die Folge ist, dass Folsäure ihre Aufgaben nicht mehr vollständig erfüllen kann, denn Vitamin B12 ist das "Helfervitamin" der Folsäure. Aus diesem Grund wurden in Folio®forte, Folio®forte jodfrei, Folio® und Folio®jodfrei Vitamin B12 zugesetzt. 

Warum ist Folsäure für die Schwangerschaft und Stillzeit so wichtig?

Folsäure ist das Schwangerschaftsvitamin. Das B-Vitamin ist unverzichtbar für die Zellteilung und das Zellwachstum des Feten. Aber auch später benötigt das rasant wachsende Baby eine extra Portion Folsäure für seine enorme Zellteilungsrate.
Für die werdende Mutter spielt Folsäure ebenfalls eine wichtige Rolle: In der Schwangerschaft sorgt sie für das Wachstum des mütterlichen Gewebes und unterstützt das Immunsystem. Ferner hat Folsäure die gute Eigenschaft, Müdigkeit zu verringern!

Warum ist Vitamin B12 in den Folio®-Produkten enthalten?

Vitamin B12 ist das "Helfervitamin" der Folsäure. Sie kann ihre wichtigen Aufgaben, z. B. bei der Zellteilung und beim Zellwachstum, nur ausüben, wenn ihr genügend Vitamin B12 zur Seite steht.
Bei einer fleischlosen oder fleischarmen Ernährung kann die Versorgung mit Vitamin B12, das auschließlich in tierischen Produkten vorhanden ist, allerdings knapp werden. Deshalb haben wir es den Folio®-Produkten hinzugefügt. Eine Überdosierung mit Vitamin B12 ist nicht möglich, da ein Überschuss vom Körper einfach wieder ausgeschieden wird.

Warum ist Vitamin B6 wichtig für die Schwangerschaft?

Vitamin B6 (Pyridoxin) unterstützt wie Vitamin B12 das normale Funktionieren des Nerven- und Immunsystems, den Energiehaushalt sowie die normale Bildung der roten Blutkörperchen. Daneben trägt das Vitamin dazu bei, dass die Hormone in einem Normalmaß gebildet werden.

Mit dieser Eigenschaft federt Vitamin B6 die zu Beginn der Schwangerschaft teils überschießende Hormonproduktion ab. Auf diese Weise hilft es den schwangeren Frauen, die damit verbundenen körperlichen und seelischen Veränderungen gut zu verkraften.

Was ist bei der Aufbewahrung der Nausema®-Dragees zu beachten?

Die Dragees sollten bei Raumtemperatur (nicht über 25 °C) gelagert werden. Wenn sie über einen kurzen Zeitraum, z. B. ein paar Wochen während einer Hitzeperiode, über der empfohlenen Lagertemperatur aufbewahrt werden, ist das aber unbedenklich.

Bitte achte darauf, dass die Dragees nicht in die Hände von kleinen Kindern gelangen.

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B1?

Vitamin B1 ist besonders in Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchten, Getreide, Hefe und Nüssen zu finden.

Welchen Einfluss hat Vitamin B1 auf den Körper?

Vitamin B1 (Thiamin) ist maßgeblich als Energiestofflieferant für die Nerven an der Nervenerregbarkeit und der Reizübertragung beteiligt. Wahrscheinlich hat das Vitamin aufgrund dieser Eigenschaften auch einen lindernden Einfluss auf die Schwangerschaftsübelkeit.

Wenn ich mal vergessen habe, die Folio®-Tablette einzunehmen - ist das bedenklich?

Du führst die Folio®-Tabletten über einen längeren Zeitraum zu. Ein Tag ohne zusätzliche Folsäure / zusätzlichem Vitamin D3, Vitamin B12 und Jod fällt deshalb nicht ins Gewicht. Schließlich nimmst du auch über die Nahrung einen gewissen Teil dieser Mikronährstoffe zu dir.

Wie decke ich meinen Jodbedarf?

Unsere Böden enthalten schlicht zu geringe Mengen an diesem wichtigen Mineralstoff. Dementsprechend ist die Bevölkerung in Deutschland mit Jod weitgehend unterversorgt. Eine gute Jodversorgung ist aber möglich, wenn du zweimal pro Woche fetten Seefisch isst und beim Kochen jodiertes Salz verwendest. Milch und Milchprodukte weisen ebenfalls Jod auf, aber in sehr viel geringerem Maße.

Wie hoch ist die Gefahr einer "Jodallergie"?

Um es vorweg zu nehmen: Es gibt keine "Jodallergie"! Das Jodatom bzw. die Jodverbindungen Jodid oder Jodat sind viel zu klein, um eine allergische Reaktion hervorrufen zu können. Jodhaltige Röntgenkontrastmittel oder auch Desinfektionsmittel enthalten hingegen großmolekulare Jodverbindungen, auf die manche Menschen allergisch reagieren. Daher sollte man genauer von einer "Kontrastmittel - oder Desinfektionsmittelunverträglichkeit" sprechen.

Wie kann ich mich mit Folsäure optimal versorgen?

Sich allein über die Ernährung optimal mit Folsäure zu versorgen, ist kaum möglich. Denn die Folsäure ist ein äußerst empfindliches Vitamin, das durch Licht und Hitze leicht zerstört wird. Ein Großteil des Vitamins geht durch Überlagerung, Kochen und Zubereitung der Speisen in der Mikrowelle verloren.

Verarbeite deshalb die Nahrungsmittel möglichst bald nach dem Kauf. Koche das Gemüse am besten schonend mit einem Dampfgarer und verzichte auf die Mikrowelle. Da alle B-Vitamine - zu denen die Folsäure auch zählt - wasserlöslich sind, sollte man Salate, Obst und Gemüse nicht zu ausgiebig waschen. Damit würdest du nur unnötig viele Vitamine herausspülen.

Den stark erhöhten Bedarf an Folsäure in der Schwangerschaft und Stillzeit wirst du auch mit diesen Maßnahmen nicht decken können. Wende deshalb täglich ein Folsäurepräparat an - am besten in Kombination mit Vitamin B12 und Jod.

Wie oft am Tag soll ich die Nausema®-Dragees einnehmen?

Nimm 3 x täglich ein Mini-Dragee zu den Mahlzeiten ein. Sie lassen sich leicht mit ein wenig Flüssigkeit herunterschlucken.

Wie soll ich die Folio®-Tabletten aufbewahren?

Lagere die die Folio®-Tabletten bitte trocken, da die Inhaltsstoffe empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren - also keinesfalls im Badezimmer oder im Kühlschrank!

Die Lagertemperatur sollte generell unter 25 °C liegen. Wenn sie über einen kurzen Zeitraum, z. B. ein paar Wochen während einer Hitzeperiode, über der empfohlenen Lagertemperatur aufbewahrt werden, ist das aber unbedenklich.

Bitte achte darauf, dass die Tabletten nicht in die Hände von kleinen Kindern gelangen.

Wie sollten Folio®-Tabletten aufbewahrt werden?

Die Tabletten müssen trocken aufbewahrt werden, da sie empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren, also auf keinen Fall im Badezimmer oder im Kühlschrank. Die Lagertemperatur sollte nicht über 25°C betragen. Bitte achte darauf, dass die Tabletten nicht in die Hände von kleinen Kindern gelangen können.

Wie stelle ich meine Versorgung mit Vitamin B12 sicher?

Der Vitamin B12-Bedarf wird ausschließlich über den Verzehr von tierischen Nahrungsmitteln gedeckt. Ernährst du dich fleischarm oder fleischlos, kann die Versorgung mit diesem wertvollen Vitamin deshalb schwierig werden. Milch, Milchprodukte und Eier enthalten zwar auch Vitamin B12, allerdings längst nicht in einer Menge, die den erhöhten Bedarf während der Schwangerschaft und Stillzeit decken kann.

Als Vegetarierin oder Veganerin solltest du in jedem Fall deine Versorgung mit zusätzlichem Vitamin B12 zum Beispiel mit Folio®-Tabletten sichern!

Wie wichtig ist Vitamin B12?

Vitamin B12 (Cobalamin) ist das "Helfervitamin" der Folsäure. Sie kann ihre wichtigen Aufgaben - z. B. bei Zellteilung und -wachstum - nur ausüben, wenn ihr genügend Vitamin B12 zur Seite steht. Deshalb ist eine gute Versorgung mit Vitamin B12 ebenso notwendig wie die mit Folsäure!

Weiter ist Vitamin B12 ein unverzichtbares Vitamin für die Bildung der roten Blutzellen und sorgt für die Bereitstellung von Energie. Und es kann die Müdigkeit reduzieren!

Eine weitere entscheidene Rolle spielt das Vitamin B12 für das Nervensystem und wird deshalb häufig auch als "Nervenvitamin" bezeichnet.
Zusammen mit Vitamin B6 und Vitamin B1 sorgt es für eine Wohlfühl-Schwangerschaft.

Wirkt Nausema® sofort nach der Einnahme für mein Wohlbefinden?

Nein, denn es muss erst ein wirksamer Vitamin B6-Status aufgebaut werden. Nach etwa drei bis vier Tagen wirst du eine spürbare Besserung wahrnehmen können.

Wo kommt Vitamin B6 hauptsächlich vor?

Das Vitamin B6 kommt überwiegend in Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Getreide, Milch und Käse vor.

Woher kommen die Rohstoffe?

Die Rohstoffe werden synthetisch hergestellt bzw. gewonnen und entsprechen den Anforderungen des Europäischen Arzneibuches. Nur das Trennmittel Magnesiumstearat (Magnesiumsalz von Fettsäuren) ist pflanzlicher Herkunft.
Die Tabletten sind demnach auch frei von tierischen Bestandteilen.

Woher stammt das Vitamin D3, das in den Folio®-Produkten enthalten ist?

Das in unseren Folio®-Produkten eingesetzte Vitamin D3 wird aus Schafwolle gewonnen und anschließend so hoch aufgereinigt, dass keinerlei tierische Bestandteile in den Tabletten mehr nachweisbar sind.

Für die meisten VeganerInnen ist dieser Rohstoff damit nicht akzeptabel. Es gibt pflanzliches Vitamin D2, das für den Körper nur bedingt verwertbar ist und wir deshalb nicht verwenden.

Daneben kann pflanzliches Vitamin D3 aus Flechtenöl isoliert werden. Das ist ein sehr kostspieliges Verfahren. Wenn wir diesen Rohstoff in unseren Folio®-Tabletten einsetzen würden, könnten wir unsere günstigen Preise nicht halten.

Da wir aber großen Wert darauf legen, dass sich alle Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende ein Folsäure-Kombinationsprodukt leisten können, haben wir uns für das Vitamin D3 aus Schafwolle entschieden.