Quelle: https://www.folio-familie.de/https://www.folio-familie.de/blog/jodversorgungwaehrendschwangerschaftundstillzeit.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Folio® jodfrei

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®

Unterstützung der
männlichen Fruchtbarkeit

Folio®men

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Jodversorgung während Schwangerschaft und Stillzeit

Am 07. April 2019 ist wieder Weltgesundheitstag. Diesjähriges Thema: „Universal Health Coverage“, zu Deutsch, die „Flächendeckende Gesundheitsversorgung“. Das wollen wir zum Anlass nehmen, auf die Bedeutung der Versorgung mit einem Nährstoff einzugehen, der – neben Folsäure und Vitamin D3 -  eine tragende Rolle für die Gesundheit deines Babys spielt: Jod.


Versorgungsdefizit

Ein Jodmangel stellt weltweit eines der häufigsten Ernährungs- und Gesundheitsprobleme dar, welches ungefähr zwei Milliarden Menschen betrifft. In Deutschland liegt bei einem Großteil der Bevölkerung eine unzureichende Versorgung mit Jod vor. Ein besonders hohes Risiko für einen Jodmangel haben Schwangere und Stillende, da ihr Bedarf erhöht ist.


Folgen eines Jodmangels für Mutter und Kind

Erhält der Körper über einen längeren Zeitraum eine zu geringe Menge an Jod, produziert die Schilddrüse zu wenig Schilddrüsenhormone. Diesen Mangel versucht der Körper über eine Vergrößerung der Schilddrüse auszugleichen und es bildet sich ein sogenannter Jodmangelkropf. In den letzten drei Schwangerschaftsmonaten ist dies bei jeder dritten (!) werdenden Mutter der Fall. Gesundheitliche Folgen für die Schwangere können Konzentrationsschwierigkeiten, Leistungsminderung und schwerwiegende gesundheitliche Störungen sein.
Versorgt sich die Mutter nicht ausreichend mit Jod, bewirkt sie damit auch einen Mangel bei ihrem Baby. Die Folgen davon sind ein erhöhtes Risiko für Fehlbildungen sowie Fehl- und Totgeburten. Außerdem kann es zu einer vergrößerten Schilddrüse kommen, die zu Atem- und Schluckbeschwerden führt. Das Knochenwachstum kann beeinträchtigt werden, wie auch die Hirnreife bzw. es kann zu einer verminderten Intelligenz kommen.


Jodvorkommen in Lebensmitteln

Um eine gute Jodversorgung zu gewährleisten hilft es, im Haushalt jodiertes Speisesalz zu verwenden. Außerdem sollten regelmäßig Produkte auf dem Essensplan stehen, die von Natur aus Jod enthalten, wie Meeresfisch, Milch und Milchprodukte.


Wie kann ich meinen erhöhten Jodbedarf während Schwangerschaft und Stillzeit decken?

In der Schwangerschaft steigt der tägliche Jodbedarf von 200µg auf 230µg. Selbst wenn du dich ausgewogen ernährst und regelmäßig jodhaltige Lebensmittel zu dir nimmst, ist es kaum möglich, diesen Bedarf allein über die Ernährung zu decken. Da die gesundheitlichen Risiken für dich und vor allem dein Baby (wie oben beschrieben) gravierend sind, solltest du deine Ernährung während Schwangerschaft und Stillzeit unbedingt täglich durch ein Präparat ergänzen. Unsere Folio®forte- und Folio® Produkte machen es dir hier einfach: Neben den wichtigen Vitaminen Folsäure und D3 erhalten sie genau die Menge Jod, die du und dein Baby benötigen. Du kannst also mit einer kleinen Tablette gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

 

Warum auch in der Stillzeit?

Auch während der Stillzeit ist die Nährstoffversorgung deines Babys komplett von dir abhängig. Nur wenn du genügend Nährstoffe aufnimmst, erhält auch dein Baby sie in ausreichender Menge. Die Folgen eines Jodmangels können auch nach der Geburt eine Verschlechterung der geistigen und körperlichen Entwicklung deines Babys sein. Deshalb solltest du bis zum Ende der Stillzeit zusätzlichen Jod einnehmen.

 

Jodsupplementierung bei Schilddrüsenerkrankungen

Besteht bei dir eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, solltest du eine zusätzliche Jodaufnahme mit deinem Arzt/deiner Ärztin besprechen. Falls dir daraufhin von einer zusätzlichen Einnahme abgeraten wird, kannst du auf unsere jodfreien Varianten von Folio® und Folio®forte zurückgreifen, um dein Baby trotzdem ausreichend mit Folsäure und Vitamin D3 zu versorgen.



Häufige Fragen

"HypnoBirthing" - was ist das?

HypnoBirthing ist eine besondere und sehr intensive Art der Geburtsvorbereitung. Nach der Mongan-Methode erlernst du mit einem speziellen Mentaltraining Tiefenentspannung und Selbsthypnose, mit der du dich in einen Trancezustand versetzen kannst.
Frauen, die auf diese Weise ihr Kind zur Welt gebracht haben, berichten von einer nahezu schmerzfreien Geburt.

Fruchtblase geplatzt! Darf ich jetzt noch umherlaufen?

Meistens setzt die Geburt unmittelbar nach dem Platzen der Fruchtblase ein. Mach dich also schleunigst auf den Weg zum Krankenhaus!

Wenn sich das Köpfchen deines Kindes schon tief im Becken befindet und den Muttermund abdichtet (was der Arzt bei den letzten Untersuchungen vielleicht schon festgestellt hat), kannst du dich ganz normal fortbewegen. Es besteht keine Gefahr, dass die Nabelschnur durch den Fruchtwasserabgang abgeklemmt wird oder sich um den Hals des Kindes legt.

Dichtet das Köpfchen den Ausgang zum Muttermund allerdings nicht richtig ab, solltest du dich vorsichtshalber liegend transportieren lassen.

Können Nausema® und Folio®-Produkte zusammen eingenommen werden?

Ja, du kannst jedes Folio®-Produkt zusammen mit Nausema® einnehmen. Die damit gesteigerte Vitamin B12-Zufuhr ist absolut unbedenklich, da ein Überschuss von Vitamin B12 einfach über die Nieren ausgeschieden wird.