Quelle: http://www.folio-familie.de/stillzeit/stilltechniken/anlegen-und-abloesen.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Folio® jodfrei
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®
Vitamin B6
Vitamin B1
Vitamin B12

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Ein Baby wird gestillt

Stillen: Anlegen & Ablösen - Die Technik macht‘s

Die richtige Technik üben

Ehrlich vorweg, das Stillen kann auch unschöne Seiten haben - zum Beispiel, wenn dein Baby dir die Brustwarzen wund saugt. Gerade in den ersten Tagen des Stillens müssen sich die Brustwarzen erst einmal an die neue Situation gewöhnen.

Wichtig ist, dass dir zu Beginn der Stillzeit eine Hebamme oder Stillberaterin zeigt, wie du dein Baby an- und ablegst, um ein Wundwerden der Brustwarzen zu vermeiden.

Stilltechnik Anlegen

Wie lege ich mein Baby richtig an?

Halte deine Brust im sogenannten "C"-Griff: Die Finger liegen flach unter der Brust, ohne den Warzenvorhof zu berühren, der Daumen ist oberhalb der Brustwarze. Nun halte die Brust an den Mund deines Babys.

Sobald es den Mund weit öffnet, führe es zügig an deine Brust, so dass sein Mündchen die Brustwarze mitsamt einem Großteil des Warzenvorhofs umfasst.

Tipp: Frauen mit Hohlwarzen oder sehr flachen Brustwarzen können diese kurz vor dem Anlegen mit einer Milchpumpe hervorziehen, so dass sie vom Baby besser zu fassen sind. Auch das Aufsetzen eines Stillhütchens während der ersten Trinkzüge kann hilfreich sein.

Stilltechnik Abloesen

Wie löse ich mein Baby wieder ab?

Sobald sich dein Baby satt getrunken hat, kannst du es mit einem kleinen Trick behutsam von der Brust ablösen:

Schieb deinen kleinen Finger in den Mundwinkel deines Kindes. Dadurch wird der Unterdruck in seinem Mund gelöst, und es lässt automatisch von der Brust ab. 

Die häufigsten Fragen zu diesem Thema

Muss ich das Anlegen erst lernen? Macht man das nicht automatisch richtig?

Nicht alles macht man instinktiv richtig. Lass dir deshalb zu Beginn der Stillzeit das Anlegen deines Babys von der Hebamme oder Stillberaterin zeigen und zögere nicht nachzufragen, falls es noch Unsicherheiten gibt. Legst du dein Kind nicht richtig an, ist das Wundwerden der Brustwarzen vorprogrammiert, was du bestimmt vermeiden willst!

Was kann ich gegen Nackenschmerzen beim Stillen tun?

Offenbar nimmst du beim Stillen keine entspannte Haltung ein. Es ist wirklich wichtig, dass du, sofern du im Sitzen stillst, deinen Rücken mit Kissen gut abstützt und deine Arme auf ein weiteres Kissen oder Stillkissen legst. Zieh dein Kind nicht zur Brust hoch, sondern führe deine Brust zum ihm.

Hilfreich ist es, wenn du deine Füße auf einem kleinen Hocker o. ä. abstellst, dann kommen deine Arme automatisch höher.

Wie kann ich mein Baby von der Brust ablösen, ohne dass es weh tut?

Das geht wunderbar mit der Kleinen-Finger-Methode: Steck deinen kleinen Finger behutsam von der Seite in den Mund deines Babys. Dadurch löst du den Unterdruck auf und kannst dein Baby ganz leicht von der Brustwarze wegnehmen.