Quelle: http://www.folio-familie.de/stillzeit/rund-ums-stillen/stillen-im-berufsleben.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Folio® jodfrei
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®
Vitamin B6
Vitamin B1
Vitamin B12

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Mutter sitzt mit Baby vor dem Computer

Stillen berufstätige Mütter | Folio®-Familie

Stillpausen während der Arbeitszeit

Du musst wieder arbeiten – aber möchtest dein Baby auch weiterhin stillen? Sprich darüber möglichst frühzeitig und ganz offen mit deinem Arbeitgeber. Er wird dein Vertrauen zu schätzen wissen.

Rechtsanspruch

Von rechtlicher Seite her ist interessant zu wissen: Es stehen dir Stillpausen zu! Im Mutterschutzgesetz sind Extrapausen für stillende Mütter festgelegt. Diese kannst du auch nutzen, wenn dein Baby nicht mit auf der Arbeitsstelle ist. Leg die Stillzeiten am besten kurz vor und nach deine Arbeitszeit, so dass nur eine Mahlzeit dazwischen überbrückt werden muss.

Ruhigen Raum nutzen

Trau dich zu fragen, ob du auf deiner Arbeitsstelle einen ruhigen Raum nutzen darfst, um dort alleine zu stillen oder abzupumpen. Auch deine Kollegen werden dich in deiner neuen Situation sicherlich unterstützen. So schaffst du es bestimmt, wieder im Berufsleben zu stehen und noch eine Weile weiter zu stillen.

Milchvorrat anlegen

Während der Arbeit kannst du abpumpen und einen Milchvorrat anlegen. Nimm dafür eine kleine Kühlbox mit, in der du die abgepumpte oder ausgestrichene Milch lagern und transportieren kannst.

Um den Milchfluss in Gang zu bringen, helfen warme Umschläge und eine leichte Brustmassage. Auch reicht manchmal schon die Vorstellung aus, wie dein Baby an der Brust saugt, und schon fließt die Milch viel leichter.

Die häufigsten Fragen zu diesem Thema

Ab und an ein Gläschen Wein oder Sekt?

Grundsätzlich solltest du auch in der Stillzeit keinen Alkohol trinken. Er geht in die Muttermilch über und gelangt so in den Blutkreislauf deines Babys.

Ein oder zwei Zigaretten am Tag - geht das beim Stillen?

Ein klares NEIN. Nikotin und weitere Schadstoffe der Zigarette gelangen - wie Akohol - über die Muttermilch geradewegs in den kindlichen Blutkreislauf. Verzichte bitte ganz auf das Rauchen oder andere Drogen.

Hilfe - mein Kind wird nicht satt!

Gerade zu Beginn der Stillzeit sind viele Mütter unsicher und befürchten, ihr Kind nicht genügend zu sättigen. In der Regel holt es sich aber, was es braucht. Vertraue auf deinen Körper und auf dein Kind!