Quelle: http://www.folio-familie.de/schwangerschaft/ernaehrung/vegetarische-und-vegane-ernaehrung.html

schließen

In jeder Phase passend versorgt

Phase 1
Ab Kinderwunsch
bis zum Ende der 12. Woche

Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Vitamin B9 (800 µg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

Phase 2
Ab der 13. Woche
bis zum Ende der Stillzeit

Folio®
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3
Jod
Folio® jodfrei
Vitamin B9 (400 μg Folsäure)
Vitamin B12
Vitamin D3

In jeder Phase anwendbar
Für das Wohlbefinden in der Schwangerschaft

Nausema®
Vitamin B6
Vitamin B1
Vitamin B12

schließen

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Frau mit einem Glas Milch

Schwangerschaft: Vegetarische & vegane Ernährung

Ovo-Lakto-Vegetarier

Ernährst du dich auf eine ovo-lakto-vegetarische Weise und richtest dich dabei nach unseren Tipps zur Ernährung, kannst du deinen Bedarf an den meisten Nährstoffen decken.

Folgende Mikronährstoffe könnten jedoch knapp werden:

Ovo-Vegetarier bzw. Vegetarier

Nimmst du auch keine Milch und Milchprodukte zu dir, solltest du - neben den oben genannten Mikronährstoffen - unbedingt für eine ausreichende Versorgung mit Calcium sorgen (z. B. über calciumhaltiges Mineralwasser, Brokkoli, Grünkohl oder Spinat).

Du isst auch keinen Fisch? Dann ist die zusätzliche Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren wie DHA und Jod empfehlenswert.

Vegane Ernährung mit Nährstoffen ergänzen

Eine rein vegane Ernährungsweise ist für die Entwicklung des Kindes und für die Mutter riskant. Insbesondere kann die Ausbildung des Nervensystems so stark behindert werden, dass irreversible Schädigungen die traurige Folge sein können.

Wenn du dich auf diese Weise ernährst, solltest du dich unbedingt vor einer Schwangerschaft eingehend medizinisch beraten lassen und bestimmte Mikronährstoffe, Eiweiße und Fette ergänzend zuführen.

Kritisch anzusehen ist vor allem die Versorgung mit:

Häufige Fragen

Auf welche Vitamine und Mineralstoffe kommt es in der Schwangerschaft besonders an?

Folsäure, Vitamin B12 (das "Helfervitamin" der Folsäure), Vitamin D3 und Jod sind ganz besonders wichtig für die Entwicklung des werdenden Kindes. Da die Folsäure ein sehr empfindliches Vitamin ist und der Mineralstoff Jod in unseren Nahrungsmitteln nur unzureichend vorhanden ist, sollten diese beiden Mikronährstoffe während der Schwangerschaft und Stillzeit der Nahrung zusätzlich zugesetzt werden. Die Versorgung mit Vitamin B12 wird schwierig, wenn man sich fleischlos bzw. fleischarm ernährt.
Vitamin D3 wird mithilfe der Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet. Mit diesem Vitamin sind die meisten Menschen in Deutschland unterversorgt, gerade jüngere Frauen sind besonders betroffen.
Zum einen hat man einfach nicht die Zeit, sich ausreichend an der frischen Luft aufzuhalten und zum anderen wird bei jedem noch so kurzem Sonnenbad ein Sonnenschutzmittel verwendet, das die Vitamin-D-Produktion verhindert.

Gewichtszunahme viel zu schnell und zu viel - Hilfe!

12 bis 15 kg Gewichtszunahme im Laufe der Schwangerschaft gelten als normal. Dabei kann es immer mal sein, dass man stoßweise zunimmt oder das Gewicht eine Weile lang stagniert.

Solltest du wirklich sehr schell und viel zunehmen, dann achte von nun an mehr auf deine Ernährungsweise. Das heißt aber nicht, dass du jetzt anfangen sollst, strenge Diäten durchzuführen! Schreib einfach mal ein paar Tage lang auf, was du so alles isst und trinkst, dann wirst du schon sehen, wo du eventuell Abstriche machen kannst. Ist vielleicht doch ein Zuviel an Süßem oder Fastfood dabei?

Habe Heißhungerattacken auf Ungesundes! Kann ich meinem Kind damit schaden?

Gib deinem Heißhunger hin und wieder ruhig nach. Solange es sich nicht um für Schwangere gefährliche Lebensmittel handelt (wie rohes Fleisch o. ä.), werden sie deinem Kind nicht schaden. Haue dafür beim nächsten Mal wieder kräftig in einen frischen Salat rein!